Startseite Bibliothek Wie sich der Preis für das Erdöl entwickelt

Bibliothek

Wie sich der Preis für das Erdöl entwickelt

Wie sich der Preis für das Erdöl entwickelt

Heute ist Erdöl der dominierende Kraftstoff, aber mit der dynamischen Entwicklung alternativer Energiequellen dieser Energieträger bald nicht nur seinen Titel verlieren können, sondern auch erheblich an Preis verlieren.   Die Grundfaktoren der Erdölpreisgestaltung sind Nachfrage, Produktion und strategische Energiereserven.  

Die Nachfrage

Der grundlegendste Faktor ist natürlich die Nachfrage – Senkung oder Zunahme.  Die Nachfrageschwankungen können auf den Anstieg der Ölproduktion in einigen Exportländern oder beispielsweise auf die Verschlechterung der Wirtschaftslage zurückzuführen sein.

 Der Staatshaushalt

Der nächste Faktor ist der Haushalt der Exportländer.   Die Regierung kann dafür entscheiden, das Haushaltsdefizit durch den Export von Erdöl zu decken, und eine Mindestpreisschwelle für den Verkauf von Kraftstoff festlegt.  Es gab schon solche Fälle.   

 Die Politik

Politischer Faktor. Dieser Faktor ist heute wahrscheinlich in jedem Wirtschaftszweig entscheidend und Erdöl ist keine Ausnahme.  Alles, was von der Regierung reguliert werden kann - Steuern, Opposition-Stimmung, persönliche Sympathien oder Interessen - all dies wird auf dem Endprodukt gezeigt, und insbesondere - auf den Preis.

Die alternativen Energiequellen

Heute werden alternative Energiequellen wie Solar-Zellen, Schiefergas, Windkraft und andere immer beliebter. Heute fördert man aktiv die Idee der Einführung energiesparender Technologien in die Welt. All dies kann zu einem allmählichen Rückgang der Beliebtheit des klassischen Kraftstoffs in naher Zukunft führen.  

Es gibt mehrere sekundäre Faktoren, wie strategische Energiereserven, spekulative Marktprozesse, höhere Gewalt in Form von Naturkatastrophen, Erschöpfung von Quellen, überschüssiges Erdöl und sogar internationaler Terrorismus. Darüber hinaus kann der Preis durch die Erdölwert bei der Gewinnung bestimmt werden.   Es ist ziemlich logisch, dass, wenn die Gewinnung von dem Brennstoff  selbst teuer ist, der Preis des Endprodukts angemessen sein wird. Der Erdölpreis kann je nach Region, in der es fördert, variieren.

 

Die Organisation der Erdöl exportierenden Länder (OPEC) spielt eine wichtige Rolle bei der Preisgestaltung des Energieträgers, der Quoten für die Erdölförderung festlegen sowie die optimalen Kosten pro Barrel festlegen kann.    Zum Beispiel hat die OPEC kürzlich beschlossen, die globale Konvention über die Beschränkung der Ölproduktion um weitere neun Monate in diesem Jahr zu verlängern.